Center

Geschichte & Fakten zum KEC Marktredwitz

Das KEC ist mit allen wichtigen Verbindungspunkten der Stadt Marktredwitz, wie zum Beispiel der Altstadt und der Fußgängerzone barrierefrei durch Brücken und Übergänge verbunden. Im angrenzenden Parkhaus stehen 800 kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Das Grundstück, auf dem sich heute das Kösseine-Einkaufs-Centrum (KEC) befindet, war bis 1985 das Betriebsgelände der chemischen Fabrik Marktredwitz (CFM) angesiedelt.

Nach langen Sanierungsarbeiten der Fläche, wurde am 14.10.1997 der erste Spatenstich für das neue Einkaufzentrum, Parkhaus mit Bürogebäuden und des Multiplex-Kinos gesetzt. Bereits am 10.11.1999, nach nicht einmal zwei Jahren Bauzeit, fand die feierliche Einweihung des KEC statt.

Der Platz, der das Center mit dem Kino und dem Parkhaus verbindet, wurde am 14.07.2000 eingeweiht und bekam zu Ehren der Marktredwitzer Partnerstadt in Italien, den Namen Castelfranco-Emilia-Platz.

Das Gebäude des Kösseine-Einkaufs-Centrums mit rund 25.000 m² Handelsfläche erstreckt sich über vier Etagen. In den unteren drei Stockwerken befinden sich die Handelspassagen. Im obersten Stockwerk ist die Außenstelle des Geologischen Landesamtes ansässig.

 

Impressionen